Value Engineering / Value Analysis.

Value Engineering / Value Analysis.

Kostenkontolle im frühen Entwicklungsstadium führt zum Erfolg.

ABSTRACT

Ein stetig steigender Wettbewerbs- und Kostendruck in einem globalen Marktumfeld sowie immer kürzere Produktlebens- und Entwicklungszyklen stellen die fertigende Industrie vor steigende Herausforderungen. Dieser Trend wird noch durch den Zwang zur Spreizung des Produktportfolios verschärft, um durch Variantenbildung die Erwartungshaltung der Märkte in Nischenbereichen abzudecken ohne das Volumengeschäft zu vernachlässigen. Die Individualisierung bestimmter Markt- und Kundengruppen geht vielfach sogar mit einem Abschmelzen des Volumengeschäfts einher. Dieser sich verschärfende Trend betrifft nicht nur die klassischen Felder mit einer hohen Wettbewerbsdichte wie die Konsumgüter- oder Automobilindustrie, sondern auch den Maschinen- und Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrt sowie die Medizintechnik. Daraus resultierend ist ein ganzheitliches und strukturiertes Kostenmanagement als zentrales Element einer Erfolgsstrategie unverzichtbar, um dieser Herausforderung zu begegnen.

DER AUTOR

Viktor Weidner ist Junior Consultant bei POLARIXPARTNER. Er verfügt über vier Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie, mit ausgeprägtem, fachlichem Know-how im Kalkulationsbereich und für das Cost Engineering. Die Schwerpunkte von Viktor Weidner liegen in der Erstellung von Vor- und Best-Practice Zuschlagskalkulation, in der Werkzeugkostenbewertung, dem Design to Cost sowie der Durchführung und Gestaltung von Preisverhandlungen zwischen Automobilzulieferer und OEM.