PXP Studie: Kundennutzen

PXP Studie: Kundennutzen

ABSTRACT

In Deutschland, dem Land der Ingenieure, genießen Entwicklungsabteilungen der fertigenden Industrie einen sehr guten Ruf, doch entwickeln diese ihre Produkte noch im Sinne von Kundennutzen? Durch den Wandel vieler Industrien, eröffnen sich neue Chancen für Innovationen und Geschäftsmodelle. Die Kundenbedürfnisse verändern sich schon heute gravierender und schneller als je zuvor. Der wahrnehmbare Kundennutzen wird das Optimierungskriterium von Produkten und Service-Angeboten und löst bereits heute die reine Produkt- und Kostenoptimierung vieler Industrien ab. Die Untersuchung dieser These ist Gegenstand der von POLARIXPARTNER durchgeführten Kundennutzenstudie.

Wie steht es um die aktuelle Integration von Kundennutzen in die Produktentwicklung bei den Top-Unternehmen der fertigenden Industrie? Finden Kundennutzenanalysen nur in den kundennahen Abteilungen wie Marketing und Vertrieb statt oder erfolgt ein Übertrag auch in andere Geschäftsbereiche? Wird der maximale Kundennutzen im Rahmen der Produktentwicklung berücksichtigt, oder wird der Kundennutzen bewusst auf einem niedrigen Niveau gehalten um die Produktkosten im Griff zu halten? Wird ein Kundenutzen den jeweiligen Kosten im Sinne eines Kosten- und Wert-Managements gegenübergestellt? Welche Abteilung kann den Kundennutzen unabhängig und exakt bewerten? Werden schnittstellenübergreifende Potenziale genutzt? Zur Beantwortung dieser Fragen, haben wir eine Studie über die aktuelle Behandlung von Kundennutzen in den jeweiligen Unternehmen im Rahmen von persönlichen sowie online durchgeführten Befragungen beleuchtet.

DER AUTOR

Markus Wiederstein, Geschäftsführer und Partner von POLARIXPARTNER, begleitet seit vielen Jahren als Berater unsere Kunden bei komplexen Herausforderungen in der fertigenden Industrie. Seine Schwerpunktthemen sind Restrukturierungen und Kostensenkungsprojekte. Er ist Diplom-Ingenieur mit umfassender Industrieerfahrung (Porsche AG, Mubea) in der Produktion, Einkauf, Kostenanalyse und Prozessoptimierung.

Hendrik Hansen Senior Berater bei POLARIXPARTNER, verfügt über mehr als 8 Jahre Erfahrung in der fertigenden Industrie, u.a. Automotive, Maschinenbau und Aerospace. Sein Beratungsschwerpunkt ist die Kosten-und Wertanalyse sowie ganzheitliche Supply Chain Optimierung. Hendrik Hansen ist zertifizierter Black Belt (six sigma)-Anwender.